Installation der Garagenbodenisolierung

Wenn Sie Ihre Garage umbauen wollen, müssen Sie Ihren Garagenboden isolieren. Dadurch wird es nicht nur wärmer, sondern der Boden ist auch viel sicherer als blanker Beton. Es ist keine schwierige Aufgabe, obwohl es einige Zeit in Anspruch nimmt und Sie die richtigen Materialien benötigen, um den Garagenboden richtig zu isolieren.

Vorbereitung

Bevor Sie beginnen, den Garagenboden zu isolieren, müssen Sie ihn reinigen. Bewegen Sie zunächst alles aus der Garage und kehren Sie den Betonboden der Garage sauber. Sie müssen alle Flecken auf dem Boden entfernen, die möglicherweise in die Isolierung eindringen könnten. Nachdem Sie dies getan haben, lassen Sie es trocknen und reinigen Sie den Boden mit einem Staubsauger.

Messen Sie die Länge und Breite der Garage. Sie müssen 2 x 4 Zoll groß sein, um die Einfassung und die Balken auf dem Boden zu bilden. Die Balken laufen im Abstand von 2 Fuß über die Garage. Sie müssen auch Styropor-Dämmplatten kaufen. Dies sollte 2 cm dick und 2 Fuß breit sein.

Rahmung

Beginnen Sie, indem Sie die Holzverkleidung auf den Garagenboden legen. Verwenden Sie das Holz mit der 4-Zoll-Seite nach unten. Bohren Sie in Abständen von 30 cm in den Beton und setzen Sie Betonschrauben ein, um den Rahmen festzuhalten.

Sobald Sie dies rund um den Garagenboden erledigt haben, können Sie mit dem Einsetzen der Balken beginnen. Beginnen Sie an einem Ende der Garage. Messen Sie in 2 Fuß auf jeder Seite und legen Sie ein Stück 2 x 4-Zoll-Holz. Platzieren Sie es zwischen dem Rahmen, sodass der Abstand zwischen dem Rahmen und dem Balken 2 Fuß beträgt. Bohren und auf dem Garagenboden festschrauben. Fahren Sie am Boden entlang fort und achten Sie darauf, dass zwischen den Balken ein Abstand von 2 Fuß besteht.

Isolierung

Sobald Sie alle Balken auf dem Garagenboden gesichert haben, ist es Zeit, die Isolierung einzulegen. Die Dämmung der Styroporplatte wird nicht lang genug sein, um sich über die gesamte Garage zu erstrecken. Dies bedeutet, dass Sie mehrere Karten anschließen müssen. Verwenden Sie dazu Klebeband, das den meisten Bauvorschriften entspricht. Es verhindert, dass sich die Bretter auf dem Garagenboden verschieben. Verlegen Sie die Isolierung so, dass sie flach auf dem Boden liegt. Fahren Sie mit der nächsten Lücke fort und wiederholen Sie diese.

Verwenden Sie Bretter über den Balken zum Gehen und Knien, um sicherzustellen, dass Sie nicht auf die Isolierung treten, während Sie sich fortbewegen. Fahren Sie mit der Isolierung fort, bis Sie alle Lücken geschlossen haben.

Sperrholz

Nachdem Sie die Isolierung verlegt haben, müssen Sie sie abdecken. Verwenden Sie hierfür 1/3-Zoll-Sperrholz. Beginnen Sie in einer Ecke der Garage und bringen Sie die Kanten an den Wänden an. Schrauben Sie die Balken fest. Fahren Sie über die Breite der Garage und dann entlang der Länge der Garage fort, bis Sie den gesamten Garagenboden bedeckt haben.