Fehlerbehebung bei einem Außenhahn mit niedrigem Wasserdruck

Ein niedriger Wasserdruck in Ihrem Wasserhahn im Freien kann ein Problem sein, wenn Sie das Auto waschen, die Terrasse abspritzen oder Ihren Rasen gießen. Ein unzureichender Wasserdruck kann durch Verstopfungen oder Korrosion in den Rohrleitungen verursacht werden. Alternativ kann ein Problem mit dem geringen Wasservolumen in Ihrer Region oder dem Druck, mit dem Wasser abgegeben wird, vorliegen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Ursache von Problemen mit niedrigem Wasserdruck zu diagnostizieren. Es ist einfach eine Frage der Fehlersuche nach einer Reihe von Möglichkeiten.

Anhänge

Entfernen Sie alle Zubehörteile, die an Ihrem Außenhahn angebracht sind. Schlauchleitungen, Sprinklersysteme und Wasserhahnadapter können den Druck, mit dem Wasser aus einem Wasserhahn fließt, erheblich verringern. Probieren Sie den Wasserhahn aus, nachdem alle Aufsätze entfernt wurden. Wenn der Wasserdruck wiederhergestellt ist, gibt es kein zu großes Problem, um das man sich sorgen muss.

Überprüfen Sie Ihre Anbaugeräte auf Verstopfungen oder Kalkablagerungen, insbesondere wenn Sie in einem Gebiet mit hartem Wasser leben. Reinigen Sie die Aufsätze mit Essig und bringen Sie sie wieder in Position, bevor Sie den Wasserhahn erneut versuchen.

Bewässerungssystem

Wenn Sie ein Bewässerungssystem installiert haben, kann dies zu einem Wasserdruckverlust führen. Dies ist bei Bewässerungssystemen üblich, die über ein eingebautes Rückflussverhinderungssystem verfügen. Wasserdruckverstärkersysteme bieten eine ideale Lösung für dieses Problem

Alter Ihres Eigentums

Ist dein Zuhause älter? In diesem Fall können die Wasserrohre aus verzinktem Stahl bestehen, der nach langjähriger Verwendung zu Pelzbildung oder Verstopfung neigt. Unter diesen Umständen müssen Sie möglicherweise über das Ersetzen der alten Stahlrohre nachdenken.

Wasserversorgung Empfang

Ein zu niedriger Wasserdruck in Ihrem Außenhahn kann auch ein Problem sein, wenn Sie als letzter von der Wasserversorgung versorgt werden oder wenn Sie bergauf von der Hauptwasserquelle leben. In diesem Fall können Sie eine Druckerhöhungspumpe installieren, um das Problem zu beheben.

Klempnerarbeiten

Es kann sein, dass Sie vor kurzem Installationsarbeiten an Ihrem Haus durchgeführt haben. In diesem Fall ist es möglich, dass Rohrspäne, Flussmittel oder Sedimente in Ihr System transportiert wurden und eine Verstopfung verursachen. Schauen Sie sich auch den Luftsprudler im Wasserhahn an, da dieser ebenfalls verstopfen kann. Achten Sie beim ersten Öffnen des Wasserhahns nach Installationsarbeiten auf Anzeichen offensichtlicher Undichtigkeiten, die auch den Wasserdruck senken können.

Ihr Wasserversorger

In Situationen, in denen Wasserleitungen oder andere Probleme in der Nachbarschaft geplatzt sind, kann die Wasserversorgung Ihres Haushalts beeinträchtigt werden. Es lohnt sich immer, den kommunalen Versorger anzurufen, um sich über den aktuellen Stand der Wasserversorgung zu informieren. Sie können Ihnen mitteilen, ob kürzlich aufgetretene Probleme aufgetreten sind, und Sie können Ihnen mitteilen, ob Sie in naher Zukunft mit Änderungen des Wasserdrucks rechnen müssen.

Fragen Sie, ob Sie selbst etwas tun können, um den Wasserdruck zu erhöhen, und, was vielleicht noch wichtiger ist, ob Sie etwas vermeiden sollten, wenn das Problem weiterhin besteht und das Unternehmen sich noch mit ihm befasst.