Eine einfache Anleitung für Flachkopfschraubendrehergrößen

Ein Flachkopfschraubendreher ist eines der grundlegendsten Werkzeuge, das jemals entwickelt wurde. Er ist in verschiedenen Größen und Längen erhältlich und dient jeweils einem bestimmten Zweck. Sein Name ist ein wenig irreführend, denn ein Flachkopfschraubendreher dient oft gleichermaßen als Miniaturstemmeisen, Schaber oder Meißel. Um Ihr Werkzeug für eine bestimmte Aufgabe optimal zu nutzen, wählen Sie am besten eine geeignete Größe. In dieser Anleitung zu Flachkopfschraubendrehergrößen finden Sie alles, was Sie über die verschiedenen verfügbaren Typen wissen müssen. Jede Größe verwendet das gleiche Grunddesign, die Unterschiede liegen jedoch in der Länge des Schafts sowie in der Breite und Dicke des Treibers.

Schlitzschraubendreher

Ein Flachkopfschraubendreher kann auch als Schlitzschraubendreher bezeichnet werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die flache Spitze des Treibers fest in den Schlitz einer Schraube passt, um diese festzuziehen oder zu lösen. Eine Schlitzschraube ist eine von vielen Arten von Schrauben, einschließlich des gleichmäßigen Kreuzschlitzkopfes und des etwas selteneren Vierkantkopfes. Es gibt auch Sechskantschrauben, für die ein Sechskantschlüssel oder ein Inbusschlüssel erforderlich ist.

Schlitzschraubendreher funktionieren am besten, wenn sie in den Schlitz der Schraube passen. Beispielsweise kann eine Schraube mit einem ¼ Zoll breiten Kopf von einem nur halb so breiten Fahrer nicht leicht gedreht werden. Ebenso sollte die Dicke des Schlitzes am Schraubenkopf an die Dicke des Werkzeugs angepasst werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Flachkopfschraubendreher Größen

Die Größe der Flachkopfschraubendreher reicht von nur Millimetern bis zu größeren Bruchteilen eines Zolls. Für jeden Schraubendreher sind zwei Maße angegeben: die Länge des Schaftes und die Breite des Kopfes. Beispiele für Flachkopfschraubendrehergrößen in Zoll sind 3/32 mal 1 1/2, 3/16 mal 1 1/2, 1/8 mal 4, 3/16 mal 4 und 1/4 mal 4. Die erste Zahl steht für Die Breite des Antriebskopfes während die zweite Größe die Schaftlänge angibt. Je länger der Schaft ist, desto weiter kann der Schraubendreher in engen Räumen greifen. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie in der Automobilindustrie arbeiten, da Schrauben häufig weit hinten in einem Motorblock sitzen. Wenn Sie den Kopf einer Schraube ohne Hilfe eines langen Schafts erreichen können, ist es besser, ein Werkzeug mit einem kleineren zu verwenden. Stubby Schlitzschraubendreher haben Wellen von 1 1/2. Sie sind nützlich für Nahaufnahmen. Der Nachteil dieser Art von Schraubendreher ist, dass der Griff auch sehr stumpf ist. Schraubendreher mit längeren Schäften haben proportional längere Griffe, mit denen Sie beim Gebrauch einen besseren Griff erhalten.

Flachkopfschraubendrehersätze

Flachkopfschraubendreher werden einzeln verkauft. Der beste Weg, alle Sockel beim Eintreiben und Entfernen von Schrauben abzudecken, ist ein Satz. Ein Schraubendrehersatz kann aus Flachkopfschraubendrehern oder einer Kombination von Flachkopf- und Kreuzschlitzschraubendrehern bestehen. Im Set erhalten Sie eine gute Auswahl an Treibern, darunter mindestens einen mit kurzem Schaft, einen mit langem Schaft und mehrere dazwischen.

Standard-Schlitzschraubendreher werden in Zoll und Bruchteilen von Zoll gemessen. Für Präzisionsschrauben, wie sie beispielsweise an Brillen, Uhren und kleinen elektrischen Bauteilen zu finden sind, ist es jedoch hilfreich, einen Satz Miniaturwerkzeuge in Millimetern zu haben.